Sprungziele
Inhalt

Wahlen

Unterstützen Sie die Wahlen!

Wird gewählt, egal ob Europa-, Bundestags- oder Bürgermeisterwahl, haben Städte und Gemeinden unter anderem die Aufgabe, Wahlvorstände zu bilden. Der Wahlvorstand setzt sich zusammen aus ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die am Wahltag im Wahllokal unparteiisch dafür sorgen, dass es zu keinen Unregelmäßigkeiten kommt. Sie achten darauf, dass nur diejenigen wählen, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, geben Stimmzettel aus und sorgen dafür, dass jede Wählerin beziehungsweise jeder Wähler seinen Stimmzettel ungestört und geheim kennzeichnen kann. 

Zur konkreten, lokalen Durchführung von Wahlen wird das Wahlgebiet in Stimmbezirke und Briefwahlbezirke unterteilt. Hierfür werden jeweils Wahlvorstände gebildet. Der Wahlvorstand setzt sich zusammen aus einer Wahlvorsteherin oder einem Wahlvorsteher sowie einer Schriftführerin oder einem Schriftführer mit jeweils einer Stellvertretung. Außerdem gehören dem Wahlvorstand noch vier Beisitzer oder Beisitzerinnen an, also insgesamt acht Personen.

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer beginnen am Wahlsonntag um 8.00 Uhr mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Es wird dann unter anderem besprochen, welche Gruppe jeweils zu welcher Zeit ihren Dienst versieht, es muss nicht der komplette Wahlvorstand den ganzen Tag über anwesend sein.

Nach Ablauf der Wahlzeit, meistens um 18.00 Uhr, findet sich der gesamte Wahlvorstand wieder ein, um die Stimmen auszuzählen und das Ergebnis an die Stadt zu übermitteln.

Haben Sie Lust  uns bei den noch vor uns liegenden Wahlen zu unterstützen?
Wir freuen uns auf Ihre Hilfe!

Setzen Sie sich mit Frau Martina Lübkemann per mail oder telefonisch in Verbindung (siehe Kontakt).

 

nach oben zurück