Sprungziele
Inhalt

Hochwasser und Katastrophenregen

Außerordentliche Hochwasser und Katastrophenregen (auch: urbane Sturzfluten) sind Naturereignisse, die hohe Schäden erzeugen können.  In Vlotho sind vor allem die Weser und der Forellenbach hochwassergefährdet. Sturzfluten können überall auftreten. Wenn es auch keinen absoluten Schutz gibt, so können Schutzmaßnahmen und Vorsorge doch Schäden erheblich mindern.


Schutzmaßnahmen

Die Stadt Vlotho wird unter anderem tätig durch:

  • Berücksichtigung bei der Aufstellung und Änderung von Bebauungsplänen und Flächennutzungsplänen 
  • Hinweise und Auflagen bei Baugenehmigungen
  • Schutz der städtischen Einrichtungen und Infrastrukturen
  • Hilfeleistungen der Feuerwehr

Aber auch jeder Person und jeder Firma, die durch Hochwasser oder Sturzfluten betroffen sein kann, ist dringend anzuraten, geeignete Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor nachteiligen Folgen und zur Schadensminderung zu treffen.

Dazu gehören insbesondere 

  • bauliche Vorsorgemaßnahmen*,
  • die frühzeitige Information über die Entwicklung der Wasserstände und der Regenfälle und 
  • der Abschluss geeigneter Versicherungen
    (insbesondere Prüfung  der Wohngebäude- und Hausratversicherung auf sogenannte Elementarschäden)

*Informieren Sie sich auch bei der NRW.BANK  und bei der KfW-Bank über mögliche Förderprogramme.

Informationen zum Hochwasserschutz

Weitergehende Informationen finden Sie auf externen Seiten


Informationen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes:

Kostenloses Katastrophen-Warnsystem

Seit Anfang 2013 gibt es im Kreis Herford das Warnsystem KATWARN. Dieses informiert die angemeldeten Nutzerinnen und Nutzer kostenlos per Mobiltelefon (SMS) oder per App über Gefahren wie zum Beispiel Hochwasser in ihrem direkten Umfeld.

Weitere Informationen finden Sie unter www.katwarn.de.

Die KATWARN-App steht kostenlos zur Verfügung für iPhone, Android Phone und Windows Phone.

nach oben zurück