Sprungziele
Inhalt

Baustelleninfo

Wir bitten um Verständnis für eventuelle Behinderungen durch aktuelle Baustellen.

Größere Baustellen und -projekte in Vlotho:

Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der  Vlothoer Wirtschaftsbetriebe.


Kurzfristige Baustellen der VWB und Stadtwerke

Geh- und Radwegbrücke »Im Kanaan« voraussichtlich ab Ende Mai wieder nutzbar

Bei einer Überprüfung im März wurde festgestellt, dass die Geh- und Radwegbrücke „Im Kanaan“ nicht mehr verkehrssicher ist. Die Brücke, die über die Linnenbeeke führt, wird durch den Bauhof der Stadt Vlotho repariert. Unter anderem müssen neue Holzbohlen eingesetzt werden.

Sofern es die Witterungslage erlaubt und die Ersatzbeschaffungen rechtzeitig zur Verfügung stehen, soll die Brücke ab Ende Mai wieder zur Nutzung freigegeben werden. Bis dahin können die Bürgerinnen und Bürger weiterhin über die Kreuzung „Im Kanaan“ / „Salzuflener Straße“ ausweichen.

Rückfragen beantwortet gerne Frau Annamaria Rathert bei den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben unter der Telefonnummer 05733  9131-88 oder per E-Mail an a.rathert@vlotho.de.

Kanalbauarbeiten in der Bäderstraße in Vlotho

Aufgrund einer zwingend notwendig gewordenen Kanalbaumaßnahme werden im angrenzenden Bereich der Bäderstraße in Vlotho auf Höhe des Simeonsstifts ab sofort Rodungsarbeiten und ab Montag, 19. April 2021 Tiefbauarbeiten durchgeführt. Die Maßnahme ist mit der unteren Wasser- und Landschaftsbehörde abgestimmt.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidbare Behinderungen während der Bautätigkeiten um Verständnis. Die ausführende Baufirma ist angehalten, diese Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu beschränken.



Bei Rückfragen stehen die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe - Mitarbeiter Herr Manuel Laboch - unter der Telefonnummer 05733  9131-80 gerne zur Verfügung.


Ausbau Höltkebruchstraße

Der Bereich zwischen Schwedenstraße und Höltkebruchstraße Hausnummer 68 wird voraussichtlich am 12./13. April 2021 asphaltiert. Ein Befahren der Straße ist in diesem Zeitraum nicht möglich. 

"Die Arbeiten sind sehr witterungsabhängig und müssen gegebenenfalls bei schlechtem Wetter, wie starkem Regen oder Schneefall, verschoben werden", teilte Annamaria Rathert von den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben mit.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Frau Rathert, Telefon: 05733 9131-88 oder per e-mail: a.rathert@vlotho.de

Umgestaltung St. Stephans-Kirchplatz

23. März 2021

Kirchplatz oder Treffplatz? Wieso nicht beides in einem? Vor der St. Stephans Kirche in der Innenstadt soll genau das entstehen: Ein Treffpunk für Jung und Alt. In der letzten Woche sind die Bauarbeiten hier die gestartet.

„Zusammen wollen wir das Areal ansprechend machen. Der Kirchplatz soll Mittelpunkt der Stadt werden, an dem sich die Menschen gerne treffen und aufhalten. Ein Ort der Begegnung, für alle. Das ist unser Ziel“, sagt Christiane Althof (Prebysterium) bei einem gemeinsamen Termin mit Vertretern der Stadt, Wirtschaftsbetrieben, Kirchengemeinde und Baufirma.

Insgesamt soll der Kirchplatz freundlicher und einladender werden und zugleich die Kirche durch die Öffnung näher an die Stadt und das städtische Leben bringen. Zuständig für die Umsetzung dieses Bauvorhabens ist das Landschaftsarchitekturbüro Kortemeier & Brokmann. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf circa 210.000 Euro, welche zum Teil durch das ISEK-Landesfördermittel gedeckt werden. Die restlichen Kosten werden von Kirche und Stadt getragen.

Highlight des neugestalteten Kirchplatzes soll das Areal rund um die Brunnenanlage werden. Hinzu kommen Sitzbänke, ein barrierefreier Zugang, Grünflächen und Staudenbeete sowie ein neues Spielgerät. Die historischen großen Bäume auf dem Platz bleiben auf dem Kirchplatz erhalten und runden das idyllische Bild ab und sollen an heißen Tagen Schatten spenden.

Die Baumaßnahme soll, nach aktuellem Planungsstand, bereits zu Pfingsten abgeschlossen sein.


7. April 2021

"Seit März 2021 wird der Kirchplatz St. Stephan umgebaut. Gut erkennbar durch den Bauzaun und den vorbildlichen Baumschutz. In den kommenden eineinhalb Wochen werden weitere Erdarbeiten durchgeführt, ein Geogitter verlegt und das Schotterplanum eingebaut", teilt Annamaria Rathert von den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben mit.

Hier ein paar Fotos zum Stand der Baumaßnahme:


13. April 2021

Die Schottertragschicht am Kirchplatz wurde eingebaut. Nun folgt eine planmäßige Bauunterbrechung, da die erforderlichen Betonfertigteile eine längere Lieferzeit haben. Weiter geht es voraussichtlich Anfang Mai.

Baumaßnahme - Deckenerneuerung in der Herforder Straße und der Poststraße

Witterungsbedingt musste die Deckenerneuerung in der Herforder Straße und der Poststraße vom Ende 2020 verschoben werden, nun ist es aber soweit: Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe werden voraussichtlich ab dem 06. April 2021 die Asphaltdecken

  • der Herforder Straße zwischen Mühlenweg und Meyrastraße
  • der Poststraße zwischen Winterbergstraße und Poststraße Hausnr. 12

erneuern lassen.

Hierfür wird der vorhandene Asphalt abgefräst und neuer eingebaut. Die Maßnahme dient der Straßenerhaltung und soll die dauerhafte Verfügbarkeit gewährleisten. Im Rahmen der Baumaßnahme werden erforderliche Nebenarbeiten (Sanierung von Schächten, Regulieren der Rinne, Sanierung von Leitungen) mit durchgeführt.

Die Arbeiten werden ca. 4 Wochen in Anspruch nehmen, der genaue Zeitraum ist jedoch stark witterungsabhängig und kann daher noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Entsorgung der häuslichen Abfälle ist sichergestellt. Hierfür sind die Mülltonnen an der gewohnten Stelle abzustellen. Der ÖPNV wird umgeleitet. Der Parkplatz an der Poststraße ist außer zu den unten stehenden Zeiten zugänglich.

Durch den Umfang der Bauarbeiten wird es auch durch an- und abfahrende Baufahrzeuge zu Behinderungen in den genannten Straßenbereichen kommen. Umleitungen werden eingerichtet. Die Straßen sind für die Anlieger bis auf folgende Zeiträume befahrbar:

  • 06.04.2021: temporäre Einschränkungen bei der Befahrbarkeit der Straßen, die Bürger*innen werden gebeten an diesem Tag nur zwingend notwendige Fahrten durch die Baubereiche durchzuführen
  • 07.04.2021: der Altasphalt wird ausgefräst, ein Befahren der Straßenabschnitte ist nicht möglich
  • ca. 4 Tage zwischen dem 19.04. und 30.04.: der Asphalt wird eingebaut – die genauen Tage sind witterungsabhängig, die Anwohner werden noch einmal über die genauen Tage gesondert informiert. Ein Befahren der Bauabschnitte ist dann nicht möglich.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidliche Behinderungen um Verständnis. Die ausführende Baufirma ist angehalten, diese auf ein Minimum zu beschränken.

Bei Rückfragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe, Frau Annamaria Rathert, Tel.: 05733 913188.


Download Bauzeitenplan

Sperrung Brücke "Pehlenstraße"

Bei der Überprüfung von Brücken in Vlotho wurde jetzt festgestellt, dass die Brücke „Pehlenstraße“ nicht mehr verkehrssicher ist. Sie muss umgehend gesperrt werden.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe arbeiten an einer Lösung, um die Brücke wieder für Verkehrsteilnehmer freigeben zu können. Hierfür werden umfangreiche Baumaßnahmen erforderlich. Die Bürger*innen werden gebeten, über die Straße „Im Windfeld“ auszuweichen.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten alle Nutzer*innen zur eigenen Sicherheit um Verständnis.

Sperrung der Unterführung »ehem. Kleinbahnbrücke über Niedermowenfeld«

Bei einer Überprüfung der Brücken von Vlotho wurde festgestellt das die Brücke „ehem. Kleinbahn über Niedermowenfeld“ nicht mehr verkehrssicher ist. Die Unterführung Niedermowenfeld muss daher umgehend gesperrt werden. Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe arbeiten an einer Lösung, um die Unterführung wieder für Verkehrsteilnehmer freigeben zu können. Hierfür ist u.a. Beseitigung von losen Betonteilen erforderlich. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, über die Straßen „Detmolder Straße“, Solterbergstraße“ und „Steinbrinkstraße“ auszuweichen.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Nutzerinnen und Nutzer um Verständnis, Ihre Sicherheit ist hier der Maßstab des Handelns.

Sperrung Geh- und Radwegbrücke »Im Kanaan«

Bei einer Überprüfung der Brücken von Vlotho wurde festgestellt, dass die Geh- und Radwegbrücke „Im Kanaan“ nicht mehr verkehrssicher ist. Sie muss umgehend gesperrt werden. Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe arbeiten an einer Lösung, um die Brücke wieder für Verkehrsteilnehmer freigeben zu können. Hierfür ist u.a. der Ersatz und Austausch der Holzbohlen erforderlich. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, über die Kreuzung „Im Kanaan“–„Salzuflener Straße“ auszuweichen. Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten alle Nutzer*innen im Sinne der eigenen Sicherheit um Verständnis.

Rückfragen beantwortet gerne Frau Annamaria Rathert bei den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben unter der Telefonnummer 05733  9131-88 oder per E-Mail an A.Rathert@Vlotho.de.

Aufwertung und barrierefreie Gestaltung des »Kirchplatzes St. Stephan«

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Vlotho wird ein weiteres Projekt umgesetzt. Ein Teil des Kirchplatzes St. Stephan an der Langen Straße soll durch neue Sitzgelegenheiten, Beete, einen neuen Weg zum Brunnen und durch eine Beleuchtung aufgewertet werden. Die Aufenthaltsqualität wird dadurch verbessert und für mobilitätseingeschränkte Personen wird die Zugänglichkeit ermöglicht.

Die Baumaßnahmen sollen ab Montag, den 22. Februar 2021 bis voraussichtlich nach Ostern durch die Kalletaler Firma Reineke Garten-Landschafts-Bau durchgeführt werden. Am kommenden Montag findet zunächst nur ein Baustellengespräch über den geplanten Ablauf der Arbeiten statt. Durch den Umfang der Bauarbeiten wird es durch an- und abfahrende Baufahrzeuge zu Behinderungen im genannten Bereich kommen. Auch Teile des Parkplatzes auf dem Kirchplatz St. Stephan werden als Baustelleneinrichtungsfläche benötigt. Daher sollen nach Möglichkeit die Parkflächen in der Langen Straße genutzt werden.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidliche Behinderungen um Verständnis. Die ausführende Baufirma ist angehalten, diese auf ein Minimum zu beschränken. Bei Rückfragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe, Frau Annamaria Rathert unter der Telefonnummer 05733  9131-88.

Ab Montag Restarbeiten auf der Detmolder Straße zwischen Vlotho-Exter und Bad Oeynhausen-Lohe auf der L772

Nach der Winterpause wird die Baufirma die noch ausstehenden Arbeiten auf der L772, Detmolder Straße zwischen Vlotho-Exter und Bad Oeynhausen-Lohe ab Montag (22.02.2021) ausführen. In einigen Abschnitten müssen die Bankette, Anliegerzufahrten und Einmündungen angepasst werden. Ein paar wenige Leitpfosten sind zu ergänzen und Ausläufe von Rohrleitungen müssen noch umpflastert werden. Zudem sind die Markierungsarbeiten noch nicht gänzlich abgeschlossen. Die anwohnenden Personen werden von der Baufirma rechtzeitig über die Arbeiten an ihren Zufahrten informiert. Die Firma plant diese Arbeiten in der nächsten Woche abzuschließen.

Drei aktuelle Baumaßnahmen auf Vlothoer Straßen

12. November 2020

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe werden voraussichtlich ab Montag, den 16. November 2020 drei Vlothoer Straßen erneuern, und zwar wie folgt:

Herforder Straße

Die Asphaltdecke der Herforder Straße zwischen Mühlenweg und Meyrastraße wird erneuert. Hierfür wird der vorhandene Asphalt abgefräst und neuer eingebaut. Die Maßnahme dient der Straßenerhaltung und soll die dauerhafte Verfügbarkeit gewährleisten. Im Rahmen der Baumaßnahme werden erforderliche Nebenarbeiten (Sanierung von Schächten, Regulieren der Rinne) mit durchgeführt.

Die Arbeiten werden cirka drei Wochen in Anspruch nehmen, der genaue Zeitraum ist jedoch stark witterungsabhängig und kann daher noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Entsorgung der häuslichen Abfälle ist sichergestellt. Hierfür sind die Mülltonnen an der gewohnten Stelle abzustellen. Der Öffentliche Personennahverkehr wird umgeleitet.

Industriestraße

Die Asphaltdecke der Industriestraße zwischen der Solterbergstraße und der Straße Im Meisenfeld wird erneuert. Hierfür wird der vorhandene Asphalt abgefräst und neuer eingebaut. Die Maßnahme dient der Straßenerhaltung und soll die dauerhafte Verfügbarkeit gewährleisten. Im Rahmen der Baumaßnahme werden erforderliche Nebenarbeiten (Sanierung einer Leitung, Erneuerung einer Schachtabdeckung) mit durchgeführt.

Die Arbeiten werden cirka drei Wochen in Anspruch nehmen, der genaue Zeitraum ist jedoch stark witterungsabhängig und kann daher noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Abfallentsorgung ist sichergestellt. Der Öffentliche Personennahverkehr wird umgeleitet.

Für diese Baumaßnahme ist ein Antrag auf Förderung durch das „Sonderprogramm Erhaltungsinvestitionen kommunale Verkehrsinfrastruktur Straßen und Radwege“ gestellt.

Poststraße

Die Asphaltdecke der Poststraße von der Winterbergstraße bis Poststraße Hausnummer 12 wird erneuert. Hierfür wird der vorhandene Asphalt abgefräst und neuer eingebaut. Die Maßnahme dient der Erhaltung der Straße und soll die dauerhafte Verfügbarkeit gewährleisten. Im Rahmen der Baumaßnahme werden erforderliche Nebenarbeiten (Sanierung von Leitungen, Regulieren der Rinne) mit durchgeführt.

Die Arbeiten werden cirka drei Wochen in Anspruch nehmen, der genaue Zeitraum ist jedoch stark witterungsabhängig und kann daher noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Entsorgung der häuslichen Abfälle ist sichergestellt. Hierfür sind die Mülltonnen an der gewohnten Stelle abzustellen.

Behinderungen in genannten Straßenbereichen

Durch den Umfang der jeweiligen Bauarbeiten wird es durch an- und abfahrende Baufahrzeuge zu Behinderungen in dem genannten Straßenbereich kommen. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Straßen sind für die Anlieger bis auf den Zeitraum, in dem der neue Asphalt eingebracht wird, befahrbar. Während des Asphalteinbaus muss die Straße für etwa vier Tage voll gesperrt werden. Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidliche Behinderungen um Verständnis. Die ausführende Baufirma ist angehalten, diese auf ein Minimum zu beschränken.

Weitere Auskünfte zu den Straßenbaumaßnahmen gibt gerne Frau Annamaria Rathert von den Vlothoer Wirtschaftsbetrieben unter der Telefonnummer 05733  913188.

Bau einer Löschwasserzisterne

19. Januar 2021

Der Bau der Löschwasserzisterne ist abgeschlossen. Die Löschwasserzisterne ist betriebsbereit.



23. November 2020

Das Setzen des Löschwasserbehälters ist abgeschlossen. Der Einbau der Schächte, Leitungen, Dränage sowie die Rückverfüllung erfolgt ab der 50 Kalenderwoche.



30. Oktober 2020

In der Straße „Am Sonntagskrug“ bauen die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe eine Löschwasserzisterne als unterirdisches Bauwerk. Diese hat eine Größe von 244 Kubikmeter. Der Baubeginn war am 12. Oktober 2020. Am 28.Oktober 2020 wurden die Aushubarbeiten abgeschlossen, die bis zu einer Tiefe von ca. 7 Meter vorgenommen wurden.



12. Oktober 2020

Ab Montag, den 12.10.2020, werden Bauarbeiten in der Straße am Sonntagskrug in Vlotho durchgeführt. Die Arbeiten sollen nach einer geschätzten Bauzeit von ca. 8 Wochen abgeschlossen sein.

Der Verkehr wird aufrecht erhalten. Aufgrund des Umfangs der Arbeiten ist mit Beeinträchtigungen und baustellenbedingten Wartezeiten zu rechnen.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidbare Behinderungen während der Bautätigkeiten um Verständnis. Die ausführende Baufirma ist angehalten, diese Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu beschränken.

Bei Rückfragen stehen die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe - Mitarbeiter Herr Manuel Laboch - unter der Telefonnummer 05733 9131-80 zur Verfügung.

nach oben zurück