Sprungziele
Inhalt

Integriertes Klimaschutzkonzept

Im Rahmen des fortschreitenden Klimawandels ist jede Kommune gefragt, im Klimaschutz aktiv zu werden. Somit beteiligt sich auch die Stadt Vlotho an der Erarbeitung und Umsetzung von Klimaschutzzielen für die Kommune. Um das zu erreichen, gibt es durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK - Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz) über die Nationale Klimaschutzinitiative (https://www.klimaschutz.de/de) für das „Erstvorhaben Klimaschutzmanagement“ eine Förderung. Ab September 2020 wurde zunächst ein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, welches den Ist-Zustand der Stadt Vlotho darstellt und auf Grundlage dessen Maßnahmen für folgende Bereiche erarbeitet wurden:

  • Flächenmanagement
  • Private Haushalte
  • Beschaffungswesen
  • Erneuerbare Energien
  • Anpassungen an den Klimawandel
  • Gewerbe, Dienstleistungen und Handel
  • Eigene Liegenschaften
  • Mobilität
  • Wärme- und Kältenutzung
  • IT-Infrastruktur

Das Konzept wurde beim Projektträger Zukunft-Umwelt-Gesellschaft gGmbh („ZUG gGmbH“, https://www.z-u-g.org/; vormals Projektträger Jülich (PtJ)) im Frühjahr 2022 eingereicht und erhielt die Freigabe mit der Rückmeldung „inhaltlich vollständig als auch von hoher Qualität“ zu sein und der „Stadt Vlotho als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten“ zu dienen.

Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde auch vom Rat einstimmig beschlossen, der Antrag für das sog. „Anschlussvorhaben Klimaschutzmanagement“ befindet sich derzeit bei der ZUG gGmbH in Bearbeitung. Im voraussichtlich dreijährigen Zeitraum des Anschlussvorhabens (ebenfalls wie oben beschrieben gefördert) geht es um die Umsetzung der im Konzept beschriebenen Maßnahmen.


Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Förderkennzeichen: 67K13775 (vormals: 03K13775); Laufzeit: 01.07.2020 – 14.09.2022

nach oben zurück