Sprungziele
Inhalt

Wohngeld

Wohngeld – der Zuschuss zu den Wohnkosten

Wohngeld ist ein Zuschuss zu den Wohnkosten, der angemessenes Wohnen wirtschaftlich sichern soll. Allerdings wird Wohngeld nur auf Antrag bewilligt. Das Datum des Antrages ist entscheidend für den Bewilligungszeitraum.

Ob Sie Wohngeld in Anspruch nehmen können und - wenn ja - in welcher Höhe, hängt von drei Faktoren ab:

  • der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
  • der Höhe des Gesamteinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung

Bei der Berechnung des Wohngeldes werden sämtliche Haushaltsmitglieder berücksichtigt, wenn sie nicht vom Wohngeldbezug ausgeschlossen sind. Wohngeld gibt es für Mieter (Mietzuschuss) und für Haus- und Wohnungseigentümer (Lastenzuschuss).

Antragsteller*innen, die berechtigt sind, Sozialleistungen zu erhalten, in denen Unterkunftskosten berücksichtigt werden, haben keinen Anspruch auf Wohngeld.

Anträge und Zusatzformulare erhalten Sie bei uns in der Wohngeldstelle, Lange Straße 60 in Vlotho. Unser Büro befindet sich im Erdgeschoss, Zimmer 4 - oder online.

Beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten Sie folgende Informationen:

  • Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch können Sie sich anonymisiert und unverbindlich mit dem Wohngeldproberechner ausrechnen lassen sowie Ihren Wohngeldantrag auch online stellen.
  • Darüber hinaus stehen Ihnen ausfüllbare und mit Eingabehilfen versehene Antragsvordrucke, sowie
  • weitere Informationen zum Wohngeld zur Verfügung.

Rechtsgrundlagen:
Wohngeldgesetz, Wohngeldverordnung, Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Wohngeldgesetzes, Sozialgesetzbuch, sonstige Vorschriften.

nach oben zurück